Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen

Aktuelles

28.08.2019

ForWind auf der HUSUM Wind

Gemeinsam mit eejobs.de organisiert ForWind den Workshop „Qualifiziert für die Windenergie – Anforderungen und Angebote“. Der Workshop wird im Rahmen der Windcareer, der führenden Jobmesse der Windbranche, am 13. September 2019, auf der HUSUM Wind angeboten. Unternehmen wie ENERCON, Deutsche Windtechnik und GPJoule geben Einblicke in ihr Arbeitsumfeld. Eine Studie zu Fachkräftebedarfen im Bereich der Erneuerbaren Energien sowie Studiengänge in der Windenergie werden vorgestellt.

16.07.2019

Berufsbegleitendes Windstudium: Jetzt bewerben

Noch bis zum 4. September können sich Studieninteressierte für das „Weiterbildende Studium Windenergietechnik und -management“ des Zentrums für Windenergieforschung (ForWind) an der Universität Oldenburg bewerben. Das berufsbegleitende Studium vermittelt interdisziplinäres Wissen zu Technik, Ökonomie, Recht und Projektierung in der Windenergiebranche auf Master-Niveau.

02.07.2019

Neuer Windatlas für Europa fertiggestellt

Wissenschaftler aus ganz Europa haben im Forschungsprojekt NEWA den Neuen Europäischen Windatlas fertiggestellt. Gemeinsam mit ihren europäischen Projektpartnern haben ForWind-Wissenschaftler daran gearbeitet, neue Methoden zur Bewertung der Windverhältnisse zu entwickeln und zu validieren, um so bei der Suche nach optimalen Standorten für neue Windparks zu helfen. Der fertiggestellte Atlas wurde der deutschen Windbranche am 2. Juli 2019 auf der NEWA-Stakeholder-Abschlussveranstaltung in Hannover präsentiert.

01.07.2019

Symposium zur Windphysik

Wie können die Planung, der Betrieb und die Überwachung von Windparks weiter optimiert werden? Um diese Fragen und die damit verbundenen physikalischen Prozesse ging es beim „Wind Physics Symposium 2019“ am 5. Juli im WindLab in Oldenburg. ForWind präsentierte aktuelle Forschungsergebnisse aus den Bereichen „Ressource Wind und Windpark-Effekte“, „Regelung von Windenergieanlagen und Windparks“ und „Experimentelle und numerische Forschung an Windenergieanlagen“.